Home Forum Abnehm-Tagebücher Start am 16.09.2013

Dieses Thema enthält 18 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von Kugelblitz Kugelblitz vor 4 Jahre, 9 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 20)

Beiträge zum Thema: Start am 16.09.2013
#5695

So, 14 Tage sind vergangen. Es gab einige Höhen und Tiefen, einige Verlockungen und eisenhartes Durchhalten. Ich denke, wenn ich den Versuchungen nicht erlegen wär, dann wär meine Abnahme bestimmt noch besser gewesen. Aber nichts desto trotz, ich bin ganz schön Stolz auf mich. 12,1 kg in 8 Wochen sind schon sehr,sehr gut. Den ersten ist es auch schon aufgefallen. Das macht noch stolzer. Was mich total fasziniert ist: das ich überall weniger geworden bin. Das war bei anderen Diäten nicht so. Meine viel zu große Oberweite schmilzt endlich und mein “Breitarsch” ist auch schon viel kleiner geworden. Shoppen war ich auch schon ein wenig und hab mir eine neue Übergangsjacke gegönnt. Ich war zwar nur bei Kik, aber in der Größe hab ich noch nie etwas dort bekommen, zumindest im Oberem Bereich. Wenn mir dann die Jacke zu groß wird, hab ich schon 3 Interessenten, die sie gerne haben möchten. Also ist sie sicherlich nicht zu früh gekauft. Ich freu mich auf ein schlankeres Leben!

#5694

Ich bekomme auch immer einen Ausdruck, bei mir ist der Grundumsatz auch unverändert, d.h. Du meinst den Balken, der bewegt sich auch nicht. Am Anfang hat zum Beispiel meine Frau überhaupt kein Fett abgenommen, laut Waage, das hat sie auch verunsichert und dann haben wir mal nachgefragt, unser Arzt meinte dann, dass das an der Waage liegt und sie sich keine Gedanken machen soll, aber in unserer Gewichtsklasse wäre sie da sehr ungenau, und dass das bei anderen auch so ist und er das erst frisch von einem Seminar mitgebracht hätte. Vielleicht ist das mit dem Grundumsatz auch so.

#5693

Hallo Kugelblitz!
Ich fühle mich lustigerweise auch schon schlanker als meine verlorene Kilozahl. Was mich umtreibt ist die Tatsache, daß mein Stoffwechsel überhaupt nicht aus den Pötten kommt. Meine HP hat so eine Körperfettwaage, wo auch der Grundumsatz gemessen wird und da bin ich ganz unten auf der Skala. Es tut sich überhaupt nix. Meine HP sagt, es liegt an meinen Hungereien, die ich schon mein ganzes Leben veranstalte. Hast du eine Veränderung bemerkt und wie wirst du gewogen. Bekommst du auch so einen Ausdruck?
Die Frage geht auch an Alle anderen dieses Forums! Hat irgendwer Erfahrungen damit gemacht und kann darüber berichten???? :( :?:
Würde mich sehr freuen! Das macht mich sehr nervös!
Gruß Pamina

#5692

Hallo Pamina,
Ja, das mit der Zitrone hat mir mein Arzt gesagt, und er legt da auch sehr viel Wert drauf. Als ich Anfang der Monats zur Fortbildung gefahren bin hab ich ihn gefragt, was ich beachten soll. Er meinte, dass ich mir halt viel Salat und gesundes Fleisch aussuchen sollte und ganz wichtig die Zitronenpresse und Zitronen mit in den Koffer packen soll. Das hab ich auch gemacht, nur ich hab den Saft dort pur getrunken. Das wirkt nicht so gut, als wenn man den Saft über den Tag verteilt im Mineralwasser trinkt. Ich mische mir das Morgens an und trinke das dann meistens bis Nachmittags aus, dann hab ich nebenbei auch gleich 1,5 l Wasser weg, mit dem Tee sind es 2 Liter und der Rest ist dann nur noch Spaß.

Ich kann deine Angst sehr gut nachvollziehen, ich bin eigentlich seit meinem 10. Lebensjahr auf Diät und in den 34 Jahren hab ich so fast alles ausprobiert und wie du immer wieder gescheitert. Ich hab mir sogar vor 15 Jahren den Magen verkleinern lassen. Am Anfang klappte das Super, aber mit der Zeit hatte ich ihn ausgetrickst. Schokolade wird im Körper flüssig und läuft so durch. Dazu kam aber auch, dass das damals noch in den Kinderschuhen war und sich der Magen inzwischen wieder geweitet hat. Heute wird ein anderes Verfahren angewandt und die Menschen haben Erfolg. Bedenken muß man nur dass das eine Wahlop ist und jede Op viele Risiken hat.
Heute würde ich das nicht mehr machen lassen. Dafür esse ich auch viel zu gern. Bei dieser Ernährungsumstellung kann man ja schlemmen. Ich hab aber auch Angst vor dem Mißerfolg, aber noch bin ich Hochmotiviert. Und in unserer Familie sind wir zur Zeit zu dritt, die mit Sanguinum abnehmen. Meine Frau und ich haben jeweils 1000 Euro zur Verfügung, wenn die aufgebraucht sind werden wir in die Erhaltung gehen und weiter machen und wieder sparen, damit wir dann im Frühjahr oder Sommer weiter machen können. So ist der Plan!

Lg
Kugelblitz

#5691

Hallo Kugelblitz!
Vielen Dank für deine Antwort! Das hat mich sogar sehr gefreut. Die Sache mit der Zitrone, wußte ich noch nicht. Ich habe am Anfang total viel Zitrone getrunken, weil ich schrecklich erkältet war und nun habe ich schon länger kein Zitronensaft mehr ins Wasser gegeben. Hat dir die HP so etwas empfohlen?
Ich habe halt furchtbar Angst, daß ich scheitere, weil ich so viele Hoffnungen in das Programm setze. Auf der Waage meiner HP zeigt mein Grundumsatz immer einen fast nicht existenten Wert an und es hat sich in den vergangenen Wochen auch nicht ein bißchen verändert. Tatsächlich versuche ich schon mein Leben lang verschiedenste Diäten und bin immer auf die Nase gefallen. Jojo läßt grüßen. Ich setze große Hoffnungen in das Programm, aber es ist eben auch wahnsinnig teuer! :) :(
Gruß Pamina

#5690

Hallo Pamina,
Also, mit dem Hunger ist das so eine Sache. In den ersten 2Wochen hatte ich immer Hunger, aber inzwischen hab ich mir das Essen etwas anders eingeteilt und für zwischendurch gibts Obst oder Gemüse. Nur das mit dem Heißhunger auf bestimmte Lebensmittel ist leider ungebrochen. Komischer Weise auf nichts Süßes, sondern eher auf was Fettiges, Wiener Würstchen stehen im Moment auf meiner Wunschliste, aber ich bleibe hart. D.h. Ich bin es bis jetzt geblieben, was die Zukunft bringt weiß ich nicht. Wenn ich ganz große Gelüste bekomme, denke ich an das viele Geld und an die schöne Kleidung die ich mir kaufen möchte. Bis jetzt hat es geholfen.
Von meinem Körpergefühl hab ich auch schon eher das Gefühl, das ich schon mehr abgenommen habe.

So, nun das Thema Sport: schon als ich Kind im Kindergarten war fand ich Sport einfach schrecklich und das hat sich auch bis heute nicht geändert. Ich nutze nach wie vor Fahrstühle und Rolltreppen und sitze Abends immer schön auf dem Sofa. Ein Einkaufsbummel, oder das doofe Einkaufen ist schon anstrengend genug. Klar ich hatte mir auch vorgenommen mich mehr zu bewegen, ich wollte schwimmen gehen und mindestens einmal die Woche bei uns am Kanal lang zu gehen, aber, das ist wie mit den guten Vorsätzen fürs neue Jahr, bis jetzt hat es irgend wie nicht geklappt. Was ich aber merke ist, das ich die Treppe bei uns zuhause viel besser hoch komme, selbst aus dem Keller bis ganz nach oben. Aber, wie gesagt, ich habe bis jetzt noch keinen Sport gemacht.

Zu deiner Abnahme kann ich nur sagen, das 5 Kilo doch total Super sind, die schleppst du nicht mehr mit dir rum und belasten dein Herz oder die Gelenke nicht mehr. Mein Arzt hat mir gesagt, das 6-10 kg in 8 Wochen total okay sind, alles andere ist bloß viel Wasser was die Kilos schwinden läßt.

So, ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Ach, was ich noch loswerden wollte: am Beginn hab ich die Zitrone immer direkt aus der Presse getrunken, nun mach ich sie mir in mein Mineralwasser und ich hab das Gefühl, das ich viel öfter zur Toilette muss als vorher und das alles ohne an Körperwasser zu verlieren.

#5689

Das klingt doch Alles total super! ich habe am 25.09.2013 angefangen und nehme nicht so schnell ab! Bis jetzt habe ich 5 Kilo geschafft. Viele Leute schreiben, daß Sie überhaupt keinen Hunger mehr haben, aber das gilt für mich leider nicht. :?
Hast du viel Sport gemacht? Dazu hatte ich bisher keine Zeit.
Meine HP sagt immer, ich habe einen eingefrorenen Stoffwechsel. Hat sich da bei dir schon was getan?
Gruß Pamina :D

#5688

So, nun ist auch die 4. Woche geschafft. Mir geht es immer noch gut und ich fühle mich sehr wohl. Heute beim wiegen war der Erfolg leider nicht so groß, schade. Aber ich hatte ja auch schwierige 3 Tage bei der Fortbildung und dazu noch meine Schönsten. Trotzdem frustriert es mich. Aber mühsam ernährt sich das Eichhörnchen und ich hab ja auch nicht in 4 Wochen so viel zugenommen, sondern ich schleppe die zuvielen Pfunde schon mein ganzes Leben mit mir rum. Ich werde es schaffen, diesmal durch zu halten.

#5687

Hallo zusammen,
Im Moment bin ich bei einer Fortbildung, für 3Tage.
Es ist total schwer nicht vom Buffet zu schlemmen. Das Mittagessen in den vergangenen 2 Tagen war, Gott sei Dank, nicht so lecker, aber trotzdem ist es wahnsinnig schwer nichts Verbotenes zu essen. Einige Salate sind angemacht und einige nicht. Ich bleibe Standhaft und wähle nur die erlaubten und nicht vom leckerem Dressing sondern nehme Essig und Öl aus der Sprühflasche. Zum Kaffeetrinken geh ich erst gar nicht. Das Abendessen ist allerdings die Hölle. Es gab ebnet nur Feldsalat für mich. Ansonsten stand dort nur Brot, fetter Käse, fette Wurst, Reissalat mit Major und Kartoffelgratin mit Thunfisch. Da such dir mal was gesundes aus!! Nach dem Mittagessen hab ich aber vorgesorgt und bin in den nächsten Supermarkt gelaufen und hab mir Lachsschinken und Putenbrustaufschnitt gekauf, damit ich auf mein Eiweiß komme. Fürs Gemüse hätten ich mir vorsorglich Coctailtomaten mitgenommen das rettet mich, Gott sei Dank. Obst steht immer im Speiseraum, da kann man sich bedienen.
Den Tee kann ich hier leider gar nicht trinken, aber den Zitronensaft hab ich mir auch mitgenommen.

Nun hoffe ich, dass ich Morgen noch durchhalte.

#5686

Die dritte Woche ist geschafft.
Nachdem ich letzte Woche so deprie war, hat mir heute mein Arzt den Kopf gewaschen, nein, er ist nicht noch Friseur im Nebenberuflich. Normal ist die Abnahme, die ich bis heute geschafft habe erst in 6-8 Wochen zu schaffen und ich sollte mal sehen, was ich schon an Fett abgenommen habe. Naja, er hat ja Recht. Und wenn ich ehrlich bin, bin ich ja auch schon stolz auf mich. Gestern hab ich schon mal Modenschau gemacht und 3 Kleider angezogen. Das eine hat noch nie richtig gepaßt und nun könnte ich es schon anziehen. Die anderen zwei hab ich mir erst Anfang September gekauft, die werden schon etwas groß, aber ich kenne eine gute Schneiderin, die wird das schon richten.

So zufrieden wie mit dieser Ernährungsumstellung war ich noch nie. WW war auch immer lecker, aber dadurch das man da alles essen darf, wird doch die Versuchung groß zu Süßen oder anderenSünden zu greifen. Hier hab ich keine Wähl, es gibt die vorgeschriebenen Mengen und der Hunger auf Süßes ist ausgeschaltet. Klasse.

#5685

So, die 2. Woche ist im. Ich komme grad von der Waage. Im Ganzen hab ich jetzt 4,8 kg abgenommen, ich sollte sicherlich auch stolz auf mich sein, aber wenn ich ehrlich bin, dann bin ich enttäuscht! Meine Frau, die mit mir zusammen die Kur macht,hat in der gleichen Zeit über 10 kg verloren. Klar, sie hatte ein höheres Ausgangsgewicht, aber irgendwie tut das schon weh. Aber, neue Woche, neues Glück!

#5684

So, nun ein kleiner Wochenbericht.
Ich denke, so langsam hab ich kapiert wie ich mir meine Essensmengen am besten einteile. In,der ersten Woche hab ich zum Frühstück mein Knäke mit Frischkäse und Putenwurst, Tomaten oder Paprika gegessen, das mach ich auch immer noch so, Mittags hab ich nur Gemüse gegessen und Abends das restliche Eiweiß, Gemüse und Obst. Das war am Abend viel zu viel und ich bin mit Bauchschmerzen ins Bett gegangen, oder ich hab die vorgeschriebenen Mengen nicht geschafft. Diese Woche hab ich das anders gemacht und Mittags auch schon eine Portion Eiweiß zum Gemüse gegessen. Hiermit komm ich besser über den Tag und Abends ist es nicht mehr so viel. Meistens hab ich Quark mit Obst gegessen, lecker!

Als ich die vorgeschriebenen Mengen das erste mal gelesen habe, hab ich gedacht: da komm ich niemals mit aus. Da haben mir wieder einmal meine Augen einen Streich gespielt. Mein Magen schafft gar nicht so viel, wie ich eigentlich gerne essen würde. Nun bin ich immer satt und habe weder Heißhunger noch irgend welche Gelüste .

Schwierig war es allerdings Gestern. Ich bin Erzieherin und wir hatten einen Elternabend. Hierbei hat eine kleine Gruppe Eltern etwas für die anderen gekocht ( Blätterteig mit Antipasti gefüllt ). Das war verdammt schwer da nicht zuzugreifen, vorallem, weil alle so am schwärmen waren und mir ständig etwas angeboten wurde. Aber ich bin hart geblieben und hab mich für die Tomaten-Oliven-Spieße entschieden, natürlich ohne Oliven.

Ich bin schon ganz gespannt, was die Waage am Montagabend sagt.

Kugelblitz

#5683

So, die erste Woche ist geschafft. Ich hab 2,9 kg abgenommen. Und fühle mich nach wie vor gut. Das WE war schon kritisch, da wir sonst immer ausgedehnt frühstücken und das nächste erst abends essen, war es schon sehr schwierig alles was auf meinem Plan steht zu Essen und wenn ich ehrlich bin, dann bin ich gestern mit totalen Bauchschmerzen ins Bett gegangen. Es war am Abend einfach viel zu viel. Ich muß nochmal über eine andere Aufteilung nachdenken.

Lieben Gruß
Kugelblitz

#5682

Guten Morgen Kugelblitz,
freut mich zu hören, dass es Dir so gut geht! Für mich war jetzt total wichtig, das WE zu überstehen, denn daran scheitere ich ja besonders gerne. Aber das Wissen, dass ich heute wieder auf die Waage muss, hat da schon ziemlich gut geholfen! Fällt mir einfach leichter Nein zu sagen, wenn mich jemand kontrolliert.

Miri

#5681

Hallo Miriam,
Hatte gestern keine Zeit! Es läuft Super, ich bin total froh, dass ich mit Sanguinum angefangen bin. Ich fühle mich total wohl und bin auch gar nicht hungrig. Abgenommen hab ich auch schon, so ca. 2 Kilo können es schon sein, aber genau weiß ich es erst am Montag, dann geh ich bei meinem Arzt wieder auf die Zauberwaage. Gestern gabs Fisch mit Salat, lecker. Ich glaube soviel Gemüse und Salat wie in den letzten 4 Tage hab ich das ganze Jahr noch nicht gegessen.

Kugelblitz

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 20)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.