Home Forum Abnehm-Tagebücher Neuer Vorsatz wird endlich umgesetzt!

Dieses Thema enthält 17 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von Valentina Valentina vor 3 Jahre, 3 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)

Beiträge zum Thema: Neuer Vorsatz wird endlich umgesetzt!
#11045

Woche 10 (Urlaub)

Es ist gar nicht so einfach, sich im Urlaub an die erlaubten Lebensmittel zu halten, zumal wir meistens unterwegs sind (da ist viel Wasser trinken auch nicht so toll, nicht überall gibt es immer ein Klo ;) ) und ich dann auch nicht abwiegen kann was ich esse.
Manchmal konnte ich schon selbst kochen, da war das natürlich kein Problem.
Nachdem wir dann auch noch auf einer Familienfeier waren, wo es außer Salat natürlich nichts für die Kur zu essen gab, habe ich schon etwas Angst gehabt mich zu wiegen.
Wohlweißlich habe ich den kleinen Sünden vorgebeugt und eine Fischwoche gemacht. Wann immer ich selber kochen konnte, habe ich Fisch in allen Variationen zubereitet und zusammen mit Gemüse oder Salat gegessen.
Und was soll ich sagen, es hat sich ausgezahlt :)
Ohne Spritzen und obwohl ich einige unerlaubte Dinge essen “musste”, habe ich in der vergangenen Woche 600 g abgenommen. Ich bin wirklich mehr als zufrieden und hoffe, dass sich das in dieser Woche so fortsetzt.
Auch jetzt mache ich wieder eine Fischwoche, damit ich wenigstens nicht zunehme wenn wir unterwegs sind und es nichts anderes für mich zu essen gibt.
Kleine Motivation: Jeder sieht mittlerweile meine Abnehmerfolge. Fast 13 kg sind runter :) das spornt mich nochmal richtig an, den Leckereien im Urlaub zu widerstehen!

#10679

Hallo Thomas,

danke für deine aufmunternden Worte :) Klar hatte ich zwischendurch auch mal Durchhänger, aber bisher habe ich immer gut durchgehalten :) Den Schlemmertag habe ich bewusst gemacht. Einfach mal, um zu sehen was passiert. Scheinbar wurde mein Stoffwechsel wieder angekurbelt, so wie zu Beginn der Kur, da hatte ich ja auch einen Schlemmertag.
Ich denke, mein Körper hat sich der Routine so langsam angepasst und meine Bekannte sagte, dass so ein Tag einfach hilft, um dem Gewichtsstillstand entgegenzuwirken.

#10671

Hallo Valentina,

ich hatte am Wochenende auch einen kleinen Durchhänger aber den habe ich mit einem Blattsalat mit Putenstreifen überwunden!
Denke das solche Durchhänger auch dazu gehören und eine Abnahme ist auch immer besser als eine zunahme!
Habe auch zwei mal über das Wochenende jeweils 100gr zugenommen obwohl ich mich an den Plan gehalten habe und viel trinke.
Aber bei mir war es bestimmt die Abwehrhaltung meines Körpers gegen eine Erkältung.

Man braucht keinen Schlemmertag einzulegen da die Kur genug an Abwechslung und sonstigem bietet und man darf sich auch nicht von kleinen Rückschlägen unterkriegen lassen (Obwohl 1 kg abnahme in 2 wochen bei dem was du schon abgenommen hast super ist)

Meiner Meinung nach lass den Kopf nicht hängen und es geht weiter!
Drück dir die Daumen das du die restlichen Kg auch noch schaffst!

Gruß Thomas

#10649

Woche 9

YAAAAY endlich eine 6 davor :) :) :) ich wiege jetzt 69,4 kg und bin mehr als nur begeistert :D ich fühle mich schon richtig leicht, obwohl ich ja noch fast 10 kg Übergewicht habe :D
Wenn ich aber auf den Anfang von Woche 9 zurückblicke, hätte ich nicht geglaubt, dieses Gewicht noch zu erreichen.
In Woche 8 hatte ich ja nur 700 g abgenommen und in Woche 9 verlor ich von Montag bis Freitag nur 300 g!!! Meine HP war schon ganz unruhig, zumal ich in Woche 10 und 11 im Urlaub bin und keine Ernährungsprotokolle abgeben kann…
Ich weiß wirklich nicht, woran das gelegen hatte. Ich trinke täglich 3-4 Liter Wasser + den Sanguinum Tee 0,5 Liter! Auch habe ich mich streng an meinen Ernährungsplan gehalten und wiege nach wie vor alles genau ab.
Ich war wirklich etwas demotiviert. Wozu zahle ich soviel Geld, wenn der Ernährungsplan und die Kur nicht mehr richtig zu wirken scheinen? Auch die Doppelspritze, die ich Ende der Woche 8 bekommen hatte, bewirkte nicht mehr.

Eine Bekannte, Dipl. Fitness Oekonomin, gab mir einen Rat, den sie den Mitgliedern im Fitnessstudio in dem sie arbeitet auch gibt, wenn diese im Laufe ihrer Ernährungsumstellung (Metabolic Balance) einen Gewichtsstillstand haben.
Und zwar legt man EINMALIG einen Schlemmertag ein.
Das war natürlich genau das Gegenteil von dem, was ich in den letzten 9 Wochen gelernt hatte. Aber meine Bekannte blieb bei ihrem Standpunkt und erklärte mir, dass der Stoffwechsel durch so einen Schlemmertag sehr gut angeregt würde und diese Methode bei allen Fitnessmitgliedern wirkt.
An so einem Schlemmertag kann man alles und so viel essen wie man will. Man sollte sich natürlich nicht unnötig vollstopfen.
Und außerdem riet mir meine Bekannte, mich erst am dritten Tag nach dem Schlemmertag zu wiegen.
Da ich ja sowieso die nächsten zwei Wochen Urlaub hatte, und die Gewichtsabnahme auch mit strengem Einhalten des Ernährungsplanes nur schleppend voran ging, beschloss ich, einen halben Schlemmertag einzulegen.
Ich machte mir also Freitag zum Mittagessen (nach dem Termin beim HP) 100 g Spaghetti mit Tomatensauce und 2 Spiegeleier. Ich habe gut ein 3/4 der Portion geschafft, danach war ich einfach pappsatt.
Dann habe ich mir 2 Kinderriegel gegönnt. Komischerweise konnte ich aber nicht mehr Süßes essen, es war einfach viel zu süß für meinen Gaumen ;)
Zum Abendessen hatte ich das Bedürfnis, wieder nach gewohntem Plan zu essen und machte mir Magerquark mit einem Apfel.
Das war mein halber Schlemmertag :)

Ich hatte aber keinerlei Probleme, danach wieder in meinen strengen Ernährungsplan hineinzufinden.

Ich wog mich also erst am Montag, den 3.Tag und siehe da, von Freitag auf Montag waren 800 g weg! Und endlich bin ich im 60er Bereich angekommen!

Ich habe mich natürlich auch im Internet über diese Schlemmertage schlau gemacht. Die Gefahr besteht darin, dass man diese Tage irgendwann wieder zur Routine macht. Und immer öfter mal einen Schlemmertag einlegt. Das sollte natürlich nicht sein. Und es kommt bestimmt auch nicht gut auf der Waage beim HP an, wenn man z.B. einen Tag vor Wiegetermin so einen Schlemmertag einlegt.
Da ich aber die nächsten zwei Wochen nicht da bin, habe ich das mal riskiert und bin schon glücklich darüber.
Habe ja auch ganze 9 Wochen ohne Abweichungen den strengen Plan eingehalten :)

Ich werde mich auch in meinem Urlaub an mein erlaubtes Essen halten, da ich zum Glück die Möglichkeit habe, für mich selber zu kochen.
Jetzt hoffe ich mal, dass die Abnahme auch im Urlaub ohne Spritzen klappt. :)

#10539

Ab nächster Woche bin ich für zwei Wochen im Urlaub. Ich weiß nicht, ob ich dann eine Waage dort habe, aber ich bekomme am Freitag von meiner HP einen speziellen Essensplan für den Urlaub.
Bin gespannt wie mein Gewicht am Ende des Urlaubs aussieht…

#10468

Woche 8

Die Woche war ein Auf und Ab. Von Montag auf Mittwoch hatte ich 200 g zugenommen, obwohl ich mich natürlich an meinen Essensplan gehalten habe und nicht gesündigt hatte.
Meine HP hat an den Werten sofort gesehen, dass ich viel mehr Wassereinlagerungen hatte. Tatsächlich habe ich nicht richtig bewusst darauf geachtet, genug zu trinken. Nach so vielen Wochen hatt ich den Eindruck, dass mein Trinkverhalten einfach “drin” war. Also dass ich automatisch genug trinken würde.
Und ich konnte auch nicht genau sagen, ob ich in den letzten Tagen wirklich meine 3 Liter Wasser geschafft hatte…ja, wenn man so lang dabei ist, wird man nachlässig ;)
Beim Wiegetag danach waren zum Glück wieder 600 g weniger (also effektiv ja nur 400 g).
Insgesamt habe ich in der letzten Woche aber leider nur 700 g abgenommen.
Besser als nichts und besser, als zu stagnieren, aber trotzdem für mich zu wenig.

Ich habe jetzt wieder angefangen, genau darauf zu achten, dass ich genügend trinke. Und ja, auch so ein kleiner Rückschlag wirkt ein wenig demotivierend…
Meine HP hat mir daraufhin auf ihre Kosten eine Doppelspritze gegeben, um den Stoffwechsel anzukurbeln. Fand ich echt nett :D

Die nächste Woche wird auf jeden Fall besser :)

#10241

Also ich gucke immer nur auf das Wochenergebnis. Es gab natürlich auch mal Wiegetage, z.B. von Montag auf Mittwoch, da waren nur 200 g weg. Ich hatte sogar auch schon einmal eine Zunahme von 100 g! Das war dann das eine Mal, als ich auswärts essen war am Wochenende. Aber als Wochenendergebnis hatte ich IMMER eine Abnahme.
Daher sollte man sich nie entmutigen lassen, wenn ein Wiegetag mal nicht so toll war. Ich hab dann gedacht: Warten wir auf die Wochenbilanz :)

Ich gehe zwischendurch schwimmen, aber nicht regelmäßig. Und ich versuche, möglichst überallhin zu Fuß zu laufen und lasse das Auto öfter mal stehen oder parke einfach weiter weg. Packe meine Tochter dann in den Buggy und gehe zügig. Ansonsten mache ich keinen Sport.
Ich denke mit Sport würde man schneller abnehmen, aber mein Mann kommt erst abends spät nach Hause und meine kleine Tochter geht noch nicht in die Kita. Daher ist es mit Fitnessstudio z.B. schwierig.
Da ich 1,60 m groß bin, ist mein Zielgewicht an die 55 kg. Die wog ich vor der Schwangerschaft schon eimal und damit fühlte ich mich sehr wohl.
Also noch knapp 16 kg. Mit den 11 kg die ich schon abgenommen habe, insgesamt 27 kg. Da man ja in der Nachkur und danach auch noch abnimmt (wenn auch langsamer), denke ich schon, dass das zu schaffen ist.

Halt mich mal auf dem Laufenden, wie es dir so ergeht mit deiner Abnahme :)

#10217

Huhu Valentina! Herzlichen Glückwunsch, 11 Kilo ist schon echt suuuuper gut!
Das mit den Gelüsten auf Süßes oder Chips hab ich Gott sei Dank gar nicht. Ich hab eher das Problem, all meine Portionen zu schaffen. Echt komisch ;)

Ich habe mir 10 Wochen vorgenommen. Sind die 2 Wochen nackur da schon drin oder hängt man die dran. Weiß das gerade gar nicht mehr.
12-15 Kilo sind auf jeden Fall angepeilt. Hoffe wirklich sehr, dass ich das schaffe!

Hatte heute nach genau 2 Wochen insgesamt 3,9 kg weg, davon 3,6 kg Fett. Voll gut eigentlich, allerdings bin ich ein bissvhen demotiviert, da ich von Fr auf Heute nur 100 g gesamt, aber 309 g Fett verloren hab.
Hab wohl zu salzig gekocht am WE. Irgendwas mit dem Wasser war wohl mehr.
Naja, aber man muss ja die ganze Woche betrachten.

Kennst du so Mini Abnahmen?

Treibst du denn auch Sport zusätzlich oder flutscht es auch ohne?
Und wieviel Kilo möchtest denn insgesamt verlieren bzw. welches Zielgewicht hast denn im Auge, wenn ich fragen darf?

Liebe Grüße und weiterhin viiiiiel Erfolg!
Christina

#10209

Woche 7

Und wieder ist eine Woche rum :) je länger die Kur dauert, desto schneller vergeht die Zeit! Das Essen hat sich total eingespielt, ich esse wirklich nur das, was ich auch essen darf und wiege nach wie vor fleißig meine Portionen ab ;)
Obwohl ich sagen muss, dass ich es zwischendurch mit der erlaubten Grammzahl nicht soooo genau genommen habe, und auch mal 20-30 g mehr Magerquark gegessen habe…
Und ich esse jetzt auch immer einen Apfel, auch wenn er etwas mehr als meine erlaubten 200 g wiegt…
Ob ich jetzt mehr abnehmen würde, wenn ich die paar Gramm weglassen würde weiß ich nicht. Aber ich finde nicht, dass sich meine Abnahme verschlechtert hat.

In der letzten Woche habe ich 1,4 kg verloren- insgesamt also 11 kg :)
Meine HP fragt mich jetzt bei jedem Treffen, ob ich denn gesündigt habe. Nach 7 Wochen Abstinenz würde man vielleicht doch mal schwach werden.
Aber ich kann die Frage glücklicherweise immer verneinen :)
Obwohl es Momente gibt, in denen ich WIRKLICH gerne Ofenchips oder Kinderschoki essen würde. Zumal unser Besuch für unsere kleine Tochter einen Süßigkeitenvorrat als Mitbringsel mitgebracht hat und nun unser Vorrat an Schokolade überquillt!
Nein, in “schwachen” Momenten ist es wirklich nicht leicht. Dann stelle ich mir aber immer die Frage: Was HAST du denn davon, wenn du den Schokoriegel jetzt isst? Oder die Schokobons? Ok, die sind so klein, die merkt man bestimmt nicht auf der Waage…ABER nur eins zu essen ist ja auch Folter, man muss mindestens 5 oder 6 Stück essen, damit man etwas befriedigt ist. Aber danach hätte ich so ein unglaublich schlechtes Gewissen. Und ich zahle ja nicht umsonst ein paar Hundert Euro im Monat…
In solchen Momenten habe ich z.B. meine “Kneifhose” parat. Sie ist mir noch zu klein. Die ziehe ich dann an (soweit es geht) und schon ist die Lust nach Süßem weg :D

@christina: 3,2 Kilo ist super! Freut mich, dass ich dich motivieren kann :D
Also noch hatte ich zum Glück keinen Durchhänger oder Gewichtsstillstand. Es geht mal mehr, mal weniger immer bergab mit dem Gewicht :)
Man muss nur wirklich geduldig sein, und sich ja nicht jeden Tag wiegen!
Ich habe nämlich den “Fehler” gemacht, und mich auch immer noch zuhause gewogen. 1. wiege ich auf meiner Waage immer mehr als bei der HP und 2. schwankt das Gewicht je nach Tageszeit richtig.
Ich habe mich teilweise richtig verrückt gemacht, wenn ich zuhause mehr gewogen habe…
Und bei meiner HP war aber beim Wiegetag immer alles gut.
Daher spare ich mir den Stress und wiege mich nur noch in der Praxis.

Die Kur mache ich insgesamt 12 Wochen + 2 Wochen Nachkur.
Also noch ein langer Weg ;)
Und wie lange machst du die Kur?
LG

#10107

Hallo Valentina,
Ich lese deine Einträge ganz fleißig und finde sie total motivierend! Wie beide haben ungefähr die gleichen Start-Werte und ähnliche Diäterfahrungen…Bin jetzt seit 10 Tagen dabei und hab 3,2 Kilo runter. Bin total zufrieden.
Finde es auch echt alltagstauglich alles,nur Restaurantbesuche versuche ich noch zu umgehen ;)
Hattest du denn schon mal nen richtigen Durchhänger und/oder Gewichtsstillstand? Davor hab ich ja echt etwas Schiss…
Wie lange möchtest die Kur denn noch machen und wieviel soll runter insgesamt?
Viele Grüße und weiterhin ganz viel Erfolg!

#10076

Woche 6

Es geht weiter nach unten. 1,4 kg diese Woche. Insgesamt 9,6 kg.
Ich muss aber sagen, dass diese Woche irgendwie komisch war. Plötzlich hatte ich Riesenappetit auf Reiscracker :D Ich weiß auch nicht, aber der Geschmack kam auf einmal auf meinen Gaumen…Nein, ich bin nicht schwach geworden.
Und komischerweise hatte ich zwischen den Mahlzeiten stärkeren “Hunger” als sonst. Also bevor es zu richtigem Hunger kam, habe ich schnell ein Stück Apfel gegessen oder eine große Tasse Tee getrunken. Trotzdem dachte ich eigentlich, dass sowas nach 6 Wochen nicht mehr passiert und dass sich alles eingependelt hätte.
Meine HP sagte, man müsse es die nächsten Tage mal beobachten. Das wäre nicht normal. Aber gestern war wieder alles wie immer. Kein Hungergefühl oder Appetit auf “Verbotenes” :)
Beobachte es trotzdem weiter. Jetzt gehts erstmal in die neue Woche :)

#9895

Woche 5

Endlich habe ich 8 kg geknackt :)
Finde schon, dass sich das viel anhört.
In dieser Woche waren es 1,5 kg. Insgesamt habe ich also in 5 Wochen 8,2 kg abgenommen.
Ich denke, ich liege gut im Durchschnitt. Gibt bestimmt viele die mehr abnehmen in dieser Zeit aber schlecht ist es auch nicht :)
Anfangs wollte ich immer sehr viel in kurzer Zeit abnehmen.
Mittlerweile habe ich aber gelernt, dass es ok ist auch mal weniger abzunehmen- dafür aber kontinuierlich!
Am Wochenende waren meine Schwiegereltern zu Besuch. Ich habe für alle Fischfrikadellen selbstgemacht. Für mich nur mit Gemüse und Salat als Beilage, alle anderen haben auch noch Kartoffeln bekommen.
Schwer fiel es mir, beim Kaffee auf die selbstgemachte Apfeltarte meiner Schwiegermutter zu verzichten (habe stattdessen Magerquark mit Apfel und Vanille gegessen). Jetzt bin ich aber stolz, dass ich stark geblieben bin :)
Und das Beste: Sie haben sofort gesehen, dass ich abgenommen habe :) Mein erstes Kompliment von Außenstehenden! Ein ganz tolles Gefühl :):):)

#9760

Woche 4

Die Zeit vergeht so schnell und wenn ich an früher zurückdenke, erinnere ich mich daran wie ich nach ein paar Wochen nach unzähligen Abnehmversuchen dachte: “hättest du doch bis hier durchgehalten, du hättest bestimmt schon einiges abgenommen…”
Und jetzt bin ich stolz und denke: juchuu, du hast schon so lange (4 Wochen) durchgehalten und 6,9 kg abgenommen! :)
In dieser Woche waren es leider nur 0,9 kg, aber ich weiß auch warum.
Wir wurden am Wochenende, einen Tag vor meinem letzten Wiegetag von Freunden zum Essen eingeladen. Zum Chinesen. Anfangs wollte ich gar nicht mitgehen. Mein Mann hat mich jedoch überredet. “Wir können doch nicht allen Einladungen absagen!”
Gut, dachte ich, sie hatten da Buffet und zum Glück eine Live-Cooking-Station.
D.h. ich konnte mir rohes Gemüse und rohes Fleisch und Fisch direkt vor Ort braten lassen. Natürlich hat der Koch kein Olivenöl verwendet und ich konnte mein Fleisch auch nicht abwiegen. Da habe ich das Gewicht ungefähr abgeschätzt und versucht, das meiste Bratöl auf dem Teller zu lassen.
Ich habe auch versucht, möglichst nicht das Buffet anzusehen und die gebratenen Nudeln oder alle panierten Leckereien zu ignorieren.
Das ist mir auch super gelungen :)
Besonders schwer war es am Ende, als sich jeder ein Schälchen Eis zum Nachtisch geholt hat. Aber auch da blieb ich standhaft und bin echt mega stolz auf mich.
Trotzdem hat sich das am nächsten Morgen auf der Waage natürlich bemerkbar gemacht.
Ok, es war ein Experiment und ich lasse die Woche jetzt hinter mir. In der strengen Phase werden ich es aber so gut es geht vermeiden, nochmal anderweitig essen zu gehen ;)

#9517

Woche 3

Ich fühle mich großartig, merke dass sich etwas in meinem Körper tut :)
In der letzten Woche ist mein Gewicht von 78,0 kg auf 76,1 kg gesunken.
Also innerhalb von 3 Wochen genau 6 kg!
Ich finde schon, dass es recht schnell geht.
Mit der Zeit entdecke ich auch immer mehr Rezepte, die wirklich lecker sind und ich habe mich auch an die Schnibbelei beim Kochen gewöhnt ;)
Man sieht die körperliche Veränderung natürlich noch nicht so, aber ich merke, dass meine Hosen nicht mehr so kneifen.
Außerdem fällt es mir wirklich nicht mehr schwer, z.B. Süßem zu widerstehen. :)

#9328

Woche 2

In der 2.Woche fiel es mir schon wesentlich leichter, meinen Essensplan umzusetzen.
Auch von den Mengen war es ok. Ich hätte zwar mehr essen können, aber gesättigt war ich immer. Wenn ich zwischendurch “Hunger” bekomme, denke ich jetzt genau nach, ob es wirklich Hunger ist, oder doch nur Appetit. Und bisher war es IMMER nur Appetit auf etwas Ungesundes wie Chips oder Schokolade oder Lakritz :)

Dann habe ich schnell eine Tasse Tee getrunken (in solchen Situationen nicht den Sanguinum-Tee, sondern eher Früchtetee, um wenigstens ETWAS Leckeres auf dem Gaumen zu spüren :D) oder Rohkost gegessen.
Wenn ich solche Gelüste nach ungesundem Essen bekomme, denke ich zwar ganz kurz “das wäre jetzt lecker”. Aber mir ist aufgefallen, dass ich tatsächlich NIEMALS in Erwägung ziehen würde, in meiner strengen Phase zu “sündigen”.

Das macht mich glücklich :)

Insgesamt ist mein Gewicht diese Woche von 79,5 kg auf 78,0 kg gesunken.
Man muss allerdings sagen, dass mein letztes Wiegen Abends stattgefunden hat und sonst immer morgens. Trotzdem kann ich zufrieden sein, jedes Kilo weniger ist gut :)

@lina: Wie Mona-Lisa schon sagte, wenn du das finanziell schaffst, würde ich dir die Kur auch empfehlen. Mir persönlich ist es schwer gefallen, alleine abzunehmen. Nach spätestens drei Tagen bin ich doch immer wieder schwach geworden. Doch diesmal hatte ich das viele Geld im Hinterkopf und auch meine HP, wie peinlich das wäre wenn ich auf einmal zugenommen hätte…Ich muss auch jedes Mal 40 Minuten hin- und zurückfahren. Den Sprit muss man ja auch rechnen.
Und der Wunsch abzunehmen ist mittlerweile so groß, dass ich das auf jeden Fall auf mich nehme. Seit fünf Jahren versuche ich schon, endlich wieder mein Wunschgewicht zu erreichen. Diesmal weiß ich, dass es klappt :)

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.