Home Forum Rezepte-Austausch <<< Lieblingsrezepte >>>

Dieses Thema enthält 21 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von Mona-Lisa Mona-Lisa vor 4 Jahre, 10 Monate.

Ansicht von 8 Beiträgen - 16 bis 23 (von insgesamt 23)

Beiträge zum Thema: <<< Lieblingsrezepte >>>
#6661

Hallo Zusammen,

heute gab es bei mir das Thai Rindfleisch mit Gurken, allerdings habe ich mir noch
eine kleine Dose stückige Tomaten hinzugefügt, da es mir ohne etwas zu trocken war.
Echt lecker! :!: :!:
Manchmal wundere ich mich, wie lecker doch wirklich gesund sein kann :lol: :wink:
Oh man – morgen ist wiegen.. :roll: :roll:
Bis bald
Anubis

#6660

Obwohl ich erst seit Montag dabei bin, habe ich mir auch schon ein paar Rezepte überlegt, um mein Gemüse nicht nur in Form von Salat oder Gemüsepfanne zu mir zu nehmen :lol:

Heute gab es verschiedenes Gemüse (Zucchini,Aubergine, Paprika, Champignons) in Form von Spießen.
Das Gemüse Habe ich mit einer “Marinade” eingepinselt, die aus 1 TL Olivenöl, Kräutern, Knoblauch und Chilli bestand.
Die Spieße waren super lecker und machten auf meinem Teller echt was her ;-)

Am Donnerstag gab es eine Art Quiche. Dazu habe ich mein Gemüse kleingeschnitten (Lauch, Zucchini, Pilze, Paprika), in der Pfanne kurz angebraten und in eine kleine Auflaufform gegeben.
Dann habe ich 2 Eier mit frischen Kräutern und 2 EL Frischkäse verquirlt und die Masse unter das Gemüse gehoben.
Dann bei 180 Grad ca 30 Minuten im Ofen und zum Schluss mit etwas Schnittlauch angerichtet. :-)

Habe heute auch den Früchte Eistee mal ausprobiert – echt super lecker!!

#6659

Ich liebe Auberginen!
Jetzt ist das im Normalfall eine fettige Angelegenheit bis sie gar sind. Nun, so geht es auch:
Auberginen in Scheiben schneiden ein paar Minuten in kalten Salzwasser einweichen
trocken tupfen und auf das Blech mit Backpapier ausbreiten, ab in den Backofen ungefähr 15 min auf 200 gr.

Wenn sie kalt sind jage ich sie nochmals mit dünnen Zucchinischeiben und etwas Knoblauf durch die Pfanne. Das ist eine gute Grundlage und manchmal gibt es einfach nur Forellenfilet oben drüber .
lg an Mona-lisa und alle von tchen

#6658

Hallo Mona-Lisa,

ich esse immer mal wieder gerne so eine Art Omelette (allerdings sieht es nachher bei mir eher wie Rührei aus :roll: )
1-2 Eier gut mit 2 EL Mineralwasser verquirlen
1 x Frühlingszwiebel
5-6 Champignons
1 x Paprika – alles kleinschneiden und in etwas Öl anbraten (manchmal zupfe ich auch noch eine Scheibe Roastbeef oder
Lachsschinken klein und brate es mit an)
dann die Eimasse drübergiessen und stocken lassen.
Da ich das mit dem umdrehen nicht hinkriege, sieht es halt hinterher nicht ganz so schön aus – ist aber super lecker.
Mit frischen Kräutern bestreut. Lecker und macht satt :D
LG Anubis

#6657

Hallo Mona-Lisa,

ich hab auch ein Rezept für diese Rubrik, nicht wirklich “dasLieblingsrezept” aber immer wieder lecker und eine gute Alternative:

Letscho

4 – 5 Paprika (mit oder ohne Schale – geschmackssache eben)
1 kg Tomaten (s. o.)
3 – 5 Zwiebeln (je nach Größe und Vorliebe)
evtl. noch eine Zuccini (wenn sie grad weg muss z.B.)
Knoblauch
Chillie
ein paar Tropfen Süßstoff (muss nicht)
3 – 5 EL Tomatenmark (3-fach konzentriert ohne Zucker)
2 – 3 EL fettfreie Gemüsebrühe

Gemüse mit den Zwiebeln und Knoblauch beginnend anschwitzen in etwas Öl, danach die Paprika in Stücken (wie groß entscheidet ihr) dazu und ebenfalls kräftig anschwitzen, dann die Zuccini (evtl) und die Tomaten. Danach die restlichen Zutaten nach eigenem Geschmack (Menge) dazu und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Immer mal wieder durchrühren. FERTIG :)
Wasser benötigt ihr nicht dazu, die Tomaten geben genügend ab. Eignet sich auch zum “einwecken”, dann hält es sich auch in kleineren Gläsern.
Schmeckt prima zu Fleisch aller Art und man hat sein Gemüse eben mal anders zubereitet. Ich find`s lecker und dazu gibt es bei mir dann noch einen Salat.

VG
Dunja

#6656

Hallo Mona-Lisa,
Also, ob das nun mein Lieblingsrezept ist, kann ich nicht sagen, aber ich finde es einfach genial, um meine erlaubten 400g Gemüse zu verwerten. Ich mache mir täglich eine Suppe aus der halben Menge, also 200g Gemüse. 1/2 kleine Zwiebel in 1 Teelöffel Öl anschwitzen, dann 200 g Gemüse ( z.b. Broccoli, Blumenkohl, paprika usw.) dazugeben und weich köcheln in Wasser und Geflügelfond. Dann alles mit dem Mixstab pürieren und würzen, gerne etwas schärfer. Wenn du magst , kannst du noch einige Tatarbällchen mit in die Suppe geben. Ich nehme das auch immer gerne als Mittagessen mit ins Büro. ;-)

#6655

:? :cry: :| Schade, dass sich keiner die Zeit nimmt hier mal ein paar Zeilen zu hinterlassen …
naja … interessiert haben sich für meinen Beitrag viele – aber da kann man dann wohl nix machen :shock: :lol:

Liebe Grüße und weiterhin “frohes Kochen” :P

#705

Hallo an @All …
sicherlich habt ihr auch alle ein Lieblingsrezept, das immer wieder auf eurem Speiseplan steht, wie wäre es wenn ihr alle daran teilhaben lässt und es hier veröffentlicht?

… ich fange mal mit meinem Lieblingsrezept an …

Tartarsoße mit Karrottengemüse

Tartarsoße
Tartar (Grammzahl nach Bedarf) in
etwas Öl krümelig anbraten,
eine klein geschnittene Zwiebel dazu und mitdünsten, dann mit
wenig Wasser etwas aufgießen – so viel, dass man später auch etwas Soße hat,
1-2 Lorbeerblätter und
ca. 5 Nelken hineingeben und mit
Gemüsebrühepulver, Salz + Pfeffer würzen … und ca. 20 Minuten durchschmoren lassen.

Karrottengemüse
1 Zwiebel in
etwas Albaöl (= Rapsöl mit Buttergeschmack) andünsten, dann kleingeschnittene
Karrotten dazugeben und kochen bis sie weich sind, nun alles verstampfen und mit
Salz + Pfeffer würzen.

Die Karrotten mit der Tartarsoße auf dem Teller anrichten und zum Schluss etwas
kleingehackte frische Petersilie darüberstreuen.

Guten Appetit wünscht euch Mona-Lisa

Ansicht von 8 Beiträgen - 16 bis 23 (von insgesamt 23)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.