Home Forum Rezepte-Austausch Leckere Mahlzeiten

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von silberstern55 silberstern55 vor 6 Jahre, 4 Monate.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Beiträge zum Thema: Leckere Mahlzeiten
#4747

Das ist ganz einfach – ich koche z. B. für 4 Mahlzeiten, das sind bei mir 4 x 150 g (also 600 g) Fleisch/Geflügel und 4 x 350 g (also 1400 g) Gemüse.
Nach dem Abkühlen verteile ich den Topfinhalt gleichmäßig auf 4 Dosen, die dann in den Kühlschrank wandern und immer bereit stehen für tagsüber und abends.

Wenn ich dies mit zwei verschiedenen Gerichten tue, habe ich Essen für 4 Tage (bei zwei Mahlzeiten pro Tag).

Ich koche aber immer wieder auch nur Gemüse, auch sehr gerne Spargel und dünste obenauf den Fisch mit.
Oder ich esse das Gemüse mit den Hähnchenteilen.

Grüße von Silberstern

#4746

Mhhhhh ich habe schon gestöbert. Hört sich Super an. Werde ich morgen mal ausprobieren. Habe nur mit dem vorkochen meine Probleme. Dann weiß ich gar nicht wie viel ich essen darf für meine Tagesdosis. Ich darf 400g Gemüse und 300g Eiweiß…

#483

Hallo!

ich schreibe euch mal, was ich inzwischen sehr gerne esse, gut vorbereiten kann und dann mehrere Tage nicht kochen muss – dafür mache ich sonntagnachmittags einen “Kochmarathon” :D :

Vorneweg: wichtig ist natürlich das – für euch passende – Verhältnis von Fleisch/Geflügel und Gemüse.

1. Gemüseeintopf mit Putenbrust:
Ich schneide die Putenbrust in kleine Würfel und brate diese in einem großen Topf mit Ziebeln in Olivenöl an, bis die Stücke eine Kruste haben, gebe etwas Wasser und Salz hinzu und lasse das Geflügel erst mal eine Weile alleine schmoren. In der Zwischenzeit schneide ich das Gemüse klein (Sellerie, Lauch, Karotten und eine Dose Tomaten sind immer drin), gebe es zum Geflügel dazu, fülle mit Gemüsebrühe auf und lasse alles weichkochen. Zum Schluss gebe ich Frühlingszwiebeln und Petersilie hinzu.
Ich koche immer etwa 4 Portionen, fülle diese in Dosen und bewahre sie im Kühlschrank auf..

2. Hackfleisch-Champgnon-Paprika-Pfanne:
Das Rinderhack brate ich mit Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl an, gebe dann die geviertelten Champignons, die Paprikastücke und eine Packung pürierte Tomaten dazu, würze kräftig und zum Schluss kommt noch ein Bund Frühlingswiebeln kleingeschnitten in die Pfanne. Das passt gut zu Gurkensalat mit Sauerrahm und Dill. Auch dieses Gericht lässt sich gut im Kühlschrank lagern.

3. Hähnchen:
Ich kaufe mir jeden Samstag ein Biohähnchen auf dem Markt, zerlege es in Einzelteile und koche diese in Salzwasser und Zwiebeln ca. 20 Minuten. Diese Teile packe ich dann auch in einer großen Dose in den Kühlschrank. Zu den Mahlzeiten nehme ich mir 3-4 Stücke, würze sie mit Pfeffer und Paprika, brate sie in der Pfanne, bis sie auf beiden Seiten eine schöne Kruste haben und esse sie zu einer Portion Gemüse und einem großen Salatteller.

Vielleicht habt ihr ja Lust, das eine oder andere Gericht auszuprobieren.

Zum Nachtisch gibt es bei mir jeden Mittag einen leckeren Obstsalat (mein Favorit zur Zeit ist Orange + Erdbeeren) mit Quark und etwas Stevia gesüßt. Dazu 1-2 Tassen Milchkaffee…..mmmmmmmmmmmhhhhhhhh!!!

Liebe Grüße von Silberstern

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.