Home Forum Willkommen bei Sanguinum Jetzt gehts los! – Start 31.10.2014

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von Miechen Miechen vor 3 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Beiträge zum Thema: Jetzt gehts los! – Start 31.10.2014
#7924

Moin zusammen,
gestern habe ich meine erste Spritze erhalten und werde nun (hoffentlich) mit Sanguinum richtig durchstarten!
Ein paar Worte zu mir. Mein Spitzname ist Miechen oder Mie, bin 34 Jahre alt, bin berufstätig im Büro und wohne in Lübeck.
Als Kind, Jugendliche, und junge Erwachsene hatte ich nie Probleme mit meinem Gewicht. Allerdings hatte ich schon früh ein bescheuertes Selbstbild von mir. Ich dachte immer, wirklich immer, ich wäre zu dick. Skinny Models ohne Kurven waren Ende der 90iger in meinem Umfeld total angesagt. Im Gegensatz dazu war ich schlank, aber kurvig (50kg bei 1,63m Größe). Heute würde ich sagen, ein Traum, eine Bombenfigur. Damals dachte ich nur, ich bin zu fett. Ich habe meinen Hintern gehasst. Wie sehr habe ich meine Mitschülerinnen beneidet die so knabenhafte Figuren hatten. Und so fing ich schon früh an zu Diäten, um noch dünner zu werden. Der Beginn einer Diätkarriere.
Nach der Schule kam die Ausbildung, der Bürojob. Ich war noch nie ein sportlicher Typ, habe mich allerdings in meiner Jugend natürlich viel bewegt ohne bewusst Sport zumachen. Im Bürojob habe ich aber schnell die 8 Std sitzen an der Waage und an meinen Klamotten gemerkt. Also wieder diätet. So schnell wie die Pfunde runtergingen, so waren sie auch wieder auf den Hüften. Ich will nicht lügen, mein Lebensstil trug dazu bei. Wenig Bewegung, Fast Food, feiern mit Alkohol und dann wieder eine Diät. Ein Kreislauf, der figurtechnisch einige Jahre gut ging. Nichts destotrotz habe ich im Laufe der Zeit jedes Jahr ein paar Kilo mehr auf der Waage gehabt. Mit 25/26 hatte ich knapp 60kilo.
Ja und dann geht man auf die 30 zu. Der Lebensstil wird nicht besser, allerdings klappt das Diäten immer weniger. DAS frustrierte mich, und ich aß.
Irgendwann hab ich es aufgegeben mit den Diäten, sondern habe nur noch gegessen weil es schmeckte und auch weil ich Langeweile hatte. So sind über die Jahre über 80kilo zusammen gekommen.
Wenn ich vorm Spiegel in Unterwäsche stehe und im Hintergrund meine alten Kleider im Schrank sehe könnte ich heulen. Was ist aus mir geworden? Und warum eigentlich, es gibt doch gar keinen richtigen Grund?
Deshalb muss das ein Ende haben! Bevor es noch schlimmer wird. Ich hab Angst dass ich über die Jahre kontinuierlich dicker werde, und es dann fast unmöglich wird natürlich abzunehmen.
Ich bin hoch motiviert, mit Sanguinum den Teufelskreis zu duchbrechen und zu meiner alten Figur zu finden. Wenn ich wieder 60kilo wiege bin ich am Ziel!
Freue mich hier auf euch, regen Austausch, Motivation und mehr!
und falls jemand aus dem Raum Lübeck kommt, kontaktier mich! ich freu mich!!!
lg* Mie

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.