Home Forum Willkommen bei Sanguinum ……Huhuuuu….

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von Puschel11 Puschel11 vor 4 Jahre, 1 Monat.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Beiträge zum Thema: ……Huhuuuu….
#6992

Hallo Puschel,

herzlich Willkommen auf von mir und RESPEKT – 30 kg – mein erstes Traumziel :)
Als Anregung eventuell: ich mache mir gerne eine Curry-Gemüsepfanne mit Hähnchenbrust.
Buntes Gemüse in die Pfanne – ca. 2-3 Min. anbraten
1 TL Currypulver drüber
ca. 250 ml Wasser und ca. 1 TL Gemüsebrühe ohne Fett hinzu.
Das Hähnchenbrustfilet kleinschneiden und entweder in einer extra Pfanne
kross anbraten und dann hinzufügen oder direkt zum Gemüse.
Schmeckt beides lecker :D :lol:
Bis bald
Anubis

#6991

Hallo Puschel,
ich habe Ihren Eintrag gelesen und mich mit unserem Kompetenzteam ausgetauscht, damit wir Ihnen für Ihre Nahrungsunverträglichkeiten eine genaue Auskunft geben können, die Sie bitte mit Ihrem Therapeuten absprechen:

“Als Brot würde hier nur Pumpernickel in Frage kommen, da er keine Hefe und kein Weizen enthält. Wegen der Laktoseunverträglichkeit kann Laktase eingenommen werden, wenn die Patientin Milchprodukte isst. Eine Alternative zum Quark ist der Sojajoghurt, natürlich naturell.
Und schon könnte hier ein Frühstück mit Brot und Frischkäse, belegt mit Gurkenscheiben und Radieschen eine Idee sein. Auch der Quark würde wieder möglich sein, mit Früchten garniert. Oder eben der Quark deftig auf´s Pumpernickelbrot. Auch ein Gemüserührei wäre doch eine tolle Alternative.

Bezüglich der 500 Kalorien ist natürlich fraglich, was hat die Therapeutin gesagt, bzw. was hat die Patientin verstanden. Aber generell finde ich die Aussage nicht richtig, wenn sie so gemacht wurde.”

Ich kann dazu nur sagen, daß wir uns auf keine Kaloriendiskussion einlassen. Denn Sie sollen keinen Hunger während der Kur haben. Die Sanguinum-Kur ist keine Kur, bei der Kalorien gezählt werden. Sie bekommen Ihre Mengen an eiweißhaltigen Nahrungsmitteln, Gemüse, Obst, Öl aufgeschrieben und können ohne abzuwiegen zwischendurch immer Rohkost und Salat essen.

Wir setzen uns gerne mit Ihrem Therapeuten in Verbindung, um dies zu klären.
Ilka-Angelika Lange vom Sanguinum-Team

#6990

Huhuu Puschel :)

Auch von mir ein riiiiiiiiiiiesen Kompliment zu den schon mal erreichten 30 kg.
Das Problem, dass man zu klein ist für sein Gewicht ist mir bestens bekannt :lol: :wink:
Ich selbst bin 1,74 m und habe hier mit 104,1 kg angefangen. Viel zu klein für das Gewicht :wink: :lol:

Also ich bin seit April dabei und komme mit 3 Mahlzeiten sehr gut zurecht.
Zum Frühstück kann ich bis zu 2 Scheiben Vollkornbrot mit Quark, Kräutern, magerer Wurst oder was auch immer belegt, essen. Das mache ich aber nur mal am WE. Bis 12 Uhr darf ich dann nochmal 250 gr. Obst essen.
Ich gestalte nun mein Frühstück entweder mit 2 EL Magerquark und etwas Magerjoghurt (beides unter 1% Fett) verrührt, etwas Streusüsse und Obst oder esse nur Obst. Das schmeckt erfrischend, ist lecker und ich fühl mich wohl.
Viele schreiben hier Knäckebrot zum Frühstück und so steht´s auch im Buch. Mein HP empfiehlt jedoch Vollkornbrot, da Knäckebrot zuviel Wasser zieht.
Zum Mittagessen darf ich 150 gr. Fleisch oder Fisch und 300 gr. Gemüse essen.
Am WE mache ich das, manchmal koche ich mir abends etwas mehr und esse das auch unter der Woche im Geschäft. Oft wird es aber auch einfach ein leckerer Salat und z.B. 150 gr. Schinken dazu oder 150 gr. Thunfisch. Dressing mache ich aus etwas Quark und/oder Joghurt mit Gemüsebrühe. Klingt komisch – schmeckt lecker :)
Zum Abendessen gilt das gleiche wie zum Mittagessen: 150 gr. Fleisch oder Fisch und 300 gr. Gemüse.
Da koch ich mir zum Beispiel eine megaleckere Gemüsepfanne. Dafür kannst Du alles verwenden was Du gerne magst. Ich nehm gern Zucchini, Pilze, Paprika, Karotten. Die schnippel ich klein, würze gut mit Knobi, Pfeffer, Salz mach 1 EL Öl dazu und rühr das ganze gut durch. Pfanne erhitzen, alles rein, anbraten, fertig. :D
Dazu gibts meistens Pute, in letzter Zeit öfters auch mal Rind oder Lamm :)
Zwischenmahlzeiten sind in Form von Gemüsesticks erlaubt – ess ich aber nicht, weil ich das Verlangen nicht hab.

Wenn ich mal gaaaaaaaaanz arg Lust auf was Süßes hab, trink ich nen Kaffee – das hilft oft – aber nicht immer. Wenns nicht hilft:
füll ich mir in ein hübsches Glas ein paar EL 0,1 % Joghurt, 1 TL Streusüsse drüber, und vielleicht mit ein 2-3 Brombeeren dekoriert. Hübsch und lecker. Oder ein paar Tiefkühlfrüchte mit Magerjoghurt und etwas Süßstoff in den Mixer – fertig ist das total unbedenkliche Früchteeis.

Aber ich glaube Du schaffst das ganz bestimmt! Schließlich hast Du schon 30 kg gepackt. :D

Wünsch Dir viel Erfolg :) :) :) :) :)

Viele Grüße
Boe

#6989

Auch von mir ein herzliches Willkommen!

Zu Anfang hatte ich auch so meine leichten Probleme in Bezug auf die Mahlzeiten, das hat sich aber zum Glück nun eingespielt.
Ich war bis auf`s WE nie ein großer Brotesser unter der Woche (zum Frühstück), wollte meine beiden Scheiben Knäcke aber nicht später als bis zum Mittag gegessen wissen. Nun weiß ich, dass ich nicht einmal diese zwingend essen “muss”. Daher esse ich so jeden 2 – 3. Tag Knäckebrot, entweder zum Frühstück oder zum Mittagessen im Büro.
Ein wenig Kräuterquark oder Körnigen Frischkäse unter Corned Beef / Harzer Käse oder Tomaten/Gurken/Radieschen dazu auch mal ein Ei (gekocht). Das passt ganz gut, finde ich.
Oftmals esse ich einfach körnigen Frischkäse mit Zimt und Früchten zum Frühstück, das ist wirklich lecker und dann hab ich das Obst, was ich auch nicht zwingend “muss”, auch schon mal bis Mittag weg (auch hier esse ich es nicht zum Abend wie das Knäcke auch).
Ein Omelette geht auch zum Frühstück, wenn du es defitg magst. Manchmal esse ich auch nur Tomaten und Gurken (Mini) mit etwas Kräutersalz und zusätzlich frischen Kräutern.
Mittags nehm ich mir vom Gemüse oder Salat die Überbleibsel vor und pack etwas an Eiweiß dazu (Eier, Thunfisch, hin und wieder gekochten Schinken, Putenfleisch in Streifen, Spitzpaprika mit Frühlingszwiebeln aus dem Backofen mit Kräuterquark etc.)
Ich seh immer zu, dass ich Möhrnsalat (scharf), frischen Buschbohnensalat oder Letscho etc. auf Vorrat zu Hause habe, da geht immer irgendetwas mit. Nur reiner Blattsalat bringt ja auch nicht die Menge, die du essen “solltest” 2 x am Tag bzw. ist dann schon eine riesen Menge! Weiterhin hab ich immer irgend ein Gemüse zu Hause, was roh geknabbert werden kann (Möhren, Kohlrabi, Radieschen, Paprikaschoten etc.) -> zum Glück ist Sommer und Saison.
Quark und Nat.-Joghurt hab ich auch neben körnigen Hüttenkäse immer im Kühlschrank. Brauch ich für Dressings, Toppings und auch zum Kaffee am Nachmittag und vorm Schlafen gehen.
Ich seh ebenfalls zu, dass ich so oft wie es geht Fisch esse (Thunfisch, Dorsch, Seelachs, Forelle, Garnelen & Meeresfrüchte, Hamsi (Sardellen) eingelegt oder im Ofen gegart, ab und zu mal Lachs usw.)
Zitonenwasser und Tee trink ich bei der Arbeit (dann hab ich da schon mal 3 Liter weg), den Tee trinke ich dann zu Hause nach der Arbeit.
Ich nehm gern und viel Zwiebeln, grundsätzlich Zimt in meinen Quarkspeisen (in den süßen), Chillie & Ingwer wo es passt, das “kurbelt” immer gut an und ich mag es eben auch gern.
Mit dem EL Öl, den ich darf komm ich mittlerweile gut klar, entweder kommt er in den Salat oder zum Anbraten (wenns nicht mit Wasser oder Tomatensaft geht).
Leinsamen esse ich nun auch regelmäßig, ging nicht mehr anders nach 1 1/2 Wochen.
Und ich hab gemerkt, dass ich mir schon die Snacks (Möhren, Radieschen etc.) “gönnen” sollte auch wenn ich nicht unbedingt Hunger verspüre.

Mehr fällt mir grad auch nicht ein :roll: :wink:

Dann mal gutes Gelingen aber ich denke, wenn du schon 30 kg geschafft hast und es hälst, dann dürften die letzten 10 kg auch nicht eine so große Hürde für dich darstellen.

LG
Dunja

#6988

Ich darf nur 200g Obst u 2x260g Gemüse…
Warum darfst du mehr? LG

#6987

Herzlich willkommen!
Und erstmal chapeaux für die 30 kg – das ist ja der Wahnsinn.
Ich bin erst eine knappe Woche dabeiund ein normaler Tag sieht so aus: morgends 250gr Obst gerade sind es Beeren, 250gr Kräuterquark selbst gemacht mit 0,2 % Fett, und zwei Scheiben Brot, mittags 140 gr Pute oder Hähnchen, 300 gr Zucchini mit irgendeinem andern Gemüse gemischt, 1 Salat mit 2 TL Öl, abends 140gr Fisch mit nochmal 300gr Gemüse. Das werden wohl alles in allem mehr als 500 kcal sein, oder? Wahrscheinlich rechnen diedas unterschiedlich aus, bezogen auf das Ausgangsgewicht. Also viel Erfolg und herzliche Grüße tchen :)

#6986

Hey,ich habe auch d Weizenunverträglichkeit seit Ca 5Jahren u esse dadurch sowieso wenig Kohlenhydrate u daher fällt mir d Kur nicht so schwer. Habe am 2.6. angefangen u habe bis heute 4,3kg abgenommen.Morgens esse ich d Obstmenge,Mittags etwas Fleisch mit Gemüse u viele Quark u Abends Salat oder nur Rohkost. Nachmittags trink ich nen Kaffee als Snack….
Wünsch dir viel Erfolg LG!

#742

Hallo Zusammen,
mein erster Versuch im Januar ist aufgrund eines Schicksalsschlag gescheitert.

Nun soll´s losgehen mit der Sanguinum-Kur. Ich bin ein wenig skeptisch…..
Hab vor einigen Jahren bereits 30 kg abgenommen und nun sollen die letzten 10kg dran glauben!!!
Ich bin einfach zu klein für mein Gewicht (1,70m + 86kg).

Ich bin noch ein bisschen überfordert und weiß nicht genau was ich zum Frühstück so essen kann. Zumal ich eine Weizen-, Hefe- und Laktoseunverträglichkeit habe.
Habt ihr vielleicht einige Tipps für mich? Wie gestaltet ihrer euren Tage rein essenstechnisch?
Kommt ihr mit drei Mahlzeiten aus oder esst ihr auch mal ´ne Zwischenmahlzeit.
Im Januar sagte mir meine HP, dass ich maximal 500kcal essen darf, weil ja der Stoffwechsel durch das Sanguinum angekurbelt würde und somit auch das Depotfett “verwertet” wird.

Hoffentlich habt ihr ein paar gute Tipps für mich!
Dankeschön + weiterhin viel Erfolg!
LG :D

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.