Dieses Thema enthält 9 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von Ronja Ronja vor 4 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Beiträge zum Thema: Frust :-(
#6365

Hallo,
ich wollte Euch von meiner Erfahrung mit der Langzeitreduktion berichten. Nachdem sich einige Zeit bei mir nicht viel getan hat und ich wirklich richtigen Hunger schob, gefrustet -genervt und unaustehlich wurde hat mich meine HP gut beraten(und eine nette Bekannte aus den Netz) und mit mir zusammen entschieden das ich in die Langzeitreduktion gehe.Sie hat mich natürlich gewarnt dass die Abnahme weniger wird (weniger als nichts ist wohl kaum möglich)Jedenfalls wurden meine Rationen angehoben und siehe da es flutscht.14 Tage trat ich auf 89 Kilo rum (+/- 500 Gramm) jetzt bin ich in 2 Wochen auf 86,1 runter.Und endlich kein Hunger mehr :D
Ich bin seit dem 5.02. dabei und habe insgesamt 15,3 Kilo abgenommen
Vielen Dank an die nette Mitkämpferin die mir moralisch und informativ unter die Arme gegriffen hat

#6364

DurHallo Löwin & Co,
es bringt nichts, Frust zu schieben. Wir machen immer wieder darauf aufmerksam, wenn es wenig oder keine Gewichtsabnahme gibt, bei dem Therapeuten Ernährungsprotokolle für 2-3 Tage auszufüllen. Diese werden dann mit unserem Kompetenzteam ausgewertet und evtl. eine Ernährungsumstellung eingeleitet oder andere Maßnahmen besprochen, wie z.B. über das Wochenende 3 Fischtage zu machen, mit einer Gratis-Depotspritze am Freitag, dann täglich 1 gekochtes Ei morgens mit Rohkost, 200-250 g Fisch, 800 g Gemüse über den Tag verteilt und so viel Rohkost und Salat wie Sie mögen. Sie müssen auch Ihren Therapeuten darauf ansprechen, denn auch die Wiegeprotokolle, die wir dann auch bekommen, zeigen an, wie sich die Werte verändern. Z.B. ist im Moment zunehmender Mond und da lagern die meistens Patienten bis zu 2 kg Wasser zusätzlich ein, was aber wieder verschwindet. Wir haben aber nur eine Kontrolle, wenn Sie die Maßnahmen bei Ihrem Therapeuten einleiten und wir dies bewerten können.
Außerdem habe ich gelesen, daß einige von Ihnen unzufrieden mit den Abnahmewerten sind. Wenn man in 14 Wochen 17,5 kg abnimmt, ist das ein Superergebnis. Die Durchschnittswerte liegen bei 14 – 20 kg und es ist immer wichtig zu sehen, von welchem Ausgangsgewicht ausgegangen wird. Und danach richten sich auch die Mengen der Nahrungsmittel, die aufgeschrieben werden. Natürlich müssen wir auch den gesundheitlichen Aspekt noch berücksichtigen. Alle Therapeuten werden regelmäßig von Sanguinum geschult und sind auf dem neuesten Stand.
Wer sehr gefrustet ist, sollte evtl. eine Pause einlegen oder in die Langzeitreduktion gehen, da ist kein Therapeut gegen. Wichtig ist, daß die Patienten mit den Ergebnissen zufrieden sind – und das zeigen viele positive Rückmeldungen.
Gerne können Sie mich wieder anschreiben – auch persönlich per Privatnachricht, wenn ich mich mit Ihrem Therapeuten in Verbindung setzen soll –
Ilka-Angelika Lange vom Sanguinum-Team

#6363

Hallo Loewin,

mir geht es ähnlich wie dir. Ich muss mich heute nachmittag auch entscheiden. Der Gewichtsverlust ist da, aber doch sehr langsam. In 5 Wochen waren es jetzt um die 6 kg herum. Da frage ich mich, ob ich die nächsten 100 EUR nicht besser in ein paar Laufschuhe stecke. Mein Ziel werde ich eh nur langfristig erreichen. Da könnte ich die Kur ohnehin nicht so lange finanzieren.

Und ganz ehrlich, wenn du es dir in ein paar Wochen wieder anders überlegst und erneut einsteigst, wird dein HP auch nicht nein sagen :wink: .

LG Anna

#6362

Guten Morgen,

schade das es hier manchmal keine Antworten gibt :?

Habe wenigstens gehofft von Sanguinum eine Antwort zu bekommen.

Muss es bis heute nachmittag wissen, weil ich da meine letzte spritze habe. und ich dann überlegen muss wie und ob ich weiter mache..

Grüße

#6361

Hallöchen :D

Ich bin nun in der 4. Woche und habe bislang 5 kg abgenommen.
Seit dem 21.03.2014 also bereits nach 2,5 Wochen nehme ich nur noch 100 g bei jeden wiegen (3x in der woche) ab. also etwas 300 g pro Woche?

Ist das denn normal?! Nach so kurzer Zeit schon? Hattet ihr auch sowas?

Auch eine Frage an Sanguinum :?

Grüße

#6360

Hallo Ihr Lieben !
Interessant zu lesen ,das es bei Euch mit dem abnehmen auch so früh stoppt.Mir wurde gesagt , das es normal sei wenn man zwischen der 8 und 10 Woche einen stillstand hätte.Ich bin nach 6 wochen kur 9,4 kg los.Hört sich erst gut an,…aber in den letzten 20 Tagen habe ich nur 2 kg abgenommen.Das ist doch nicht normal ,oder ?Das schaffe ich auch ohne Hilfe !So geht es nicht weiter,dann muss irgendwann Schluss sein !Wenn es weiter wie jetzt läuft…ist es nur noch eine Diät für den Geldbeutel !
Gruss,Rosi

#6359

Ich habe letztens den Zettel gezeigt bekommen, was so die Abnehmvorgaben sind.
Bei mir wären es für 12-14 Wochen 18 – 20 kg gewesen. Geworden sind es bei 14 Wochen 17,5 kg.
Ich habe jetzt auch aufgehört, gehe nur noch alle zwei Wochen zum Wiegen hin. Mache weiter mit der Diät und anderen Möglichkeiten.

Schauen wir mal wie es weitergeht, mein Doc war jedenfalls sehr angepisst, dass ich nicht weiter gemacht habe. Wieder eine gute Geldquelle verloren,
die ihm noch viele Monate Geld in die Kassen gebracht hätte. Ich weiß, dass er Leute dabei hat, die das schon seit letztem Mai machen. Könnt ihr euch vorstellen, was die geblecht haben.
Auch wenn die Erfolge gigantisch waren (ich habe die Tabellen selber gesehen). Aber irgendwo muss finanziell Schluß sein, vor allem wenn es nicht so läuft, wie vollmundig versprochen.

Gruß, Brilliance

#6358

Ich danke Euch für Euren Beitrag.Auch ich höre immer ein Kilo im Schnitt pro Woche ist normal.Auch ich habe in den ersten 5 Wochen toll abgenommen dann ging es wieder aufwärts und nun hatte ich vor 14 Tagen 88,7 Kilo und jetzt bin ich wieder auf 89 Kilo und nichts aber auch garnichts passiert.Ich dachte schon ich bin zu wie auch immer.Ich halte mich total an die Angaben ich wiege alles aus.Es kann doch nicht nur an der Mondphase liegen.Und die habe ich alle 14 Tage ????
Und wenn im Schnitt ein Kilo die Woche heisst bedeutet das das für jede Woche in der ich 2 abgenommen habe ich eine Woche Pause habe?
Mir ist es auch zu teuer für insgesamt von 8 Wochen 3 Wochen Stillstand.
Und dann habe ich auch noch richtigen Hunger-also für mich war es das auch.
Also Ronja-vielen Dank .Es tut mir zwar sehr Leid das es bei Dir nicht angeschlagen hat, aber durch Dich habe ich gehört das es auch anderen so geht und das macht mir den Mut zu schmeissen

#6357

Hallo Karfunkel,

das beruhigt mich zu hören. Ich hätte nur gerne das Erhaltungsprogramm hinten dran gehangen, was sich ja erledigt, wenn ich nun aufhöre. Mich an die Vorgaben des Essens zu halten fällt mir auch überhaupt nicht schwer, aber der Erfolg in den letzten 6 Wochen ist wirklich mager. Ich werde Montag mit meiner Heilpraktikerin sprechen und ihr mitteilen, dass dies meine letzte Woche mit Spritze ist. Meine Heilpraktikerin sagt mir Woche für Woche, ich liege mit 10 kg in 10 Wochen noch im Normbereich, nur dass ich in den letzten 5 Wochen gerade mal 2,9 kg abgenommen habe und den Rest vorher …

Liebe Grüße

Ronja

#6356

Hallo Ronja,
so wie du es vorhast, nämlich ohne Spritze, mache ich es jetzt auch. Es geht mir genauso wie dir. Zuwenig Abnahme für soviel Geld. Im Austausch mit meiner Freundin, die auch die Kur gemacht hat, habe ich festgestellt, dass der Erfolg der Kur auch viel mit dem Therapeuten zu tun hat. Ich fühlte mich nicht gut betreut.
Ich nehme jetzt ohne Spritze auch nicht langsamer ab als mit. Das Positive was ich aus den 6 Wochen Kur gezogen habe ist, dass es ein guter Einstieg für mich war und ich einen Weg gefunden habe, meine Ernährung umzustellen. Allterdings war es ein kostenintensiver Weg..
Deinen Frust kann ich verstehen.
Gruß Karfunkel

#678

Hallo Zusammen,

ich muss mal meinem Frust Luft machen :-( Ich mache Sanguinum nun seit 11 Wochen (06.01.2014) und habe 10,7 kg abgenommen. Hört sich erstmal nicht so schlimm an, bis zur 5. Woche waren es 6.3 kg, aber seit der 5. Woche nehme ich nur noch wenige 100g pro Woche ab, obwohl ich mich strikt an die Vorgaben halte, jeden Tag meinen Tee trinke, abends eine ausgepresste Zitrone, um nochmal zusätzlich den Stoffwechsel anzukurbeln. In der letzten Woche waren es wieder nur 400 g :-( Ehrlich gesagt hatte ich mir mehr davon versprochen, zumal 30 Euro pro Spritze (also 360 Euro im Monat) nicht gerade günstig sind. Daher überlege ich am Montag mit Sanguinum aufzuhören und es ohne Spritze weiter zu versuchen unter Beibehaltung meiner jetzigen Essgewohnheiten. Bis ich die letzten 7 kg, die ich noch abnehmen muss/möchte, hinter mir habe, bin ich arm ;-) Ich würde gerne eure Meinung dazu hören.

Liebe Grüße

Ronja

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.