Home Forum Rezepte-Austausch Fast Food – Healthy Food

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von Jenny1610 Jenny1610 vor 1 Jahr.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Beiträge zum Thema: Fast Food – Healthy Food
#25533

So Ihr Lieben, wisst ihr was ich toll finde an Sanguinum?
Es spornt nicht nur an, sondern es lässt uns auch kreativ werden.
Da ich beruflich viel unterwegs bin, muss ich mir immer schon sehr früh überlegen was wie wo wann warum und vor allem wie viel.
Am Anfang dachte ich, das wird meine größte Hürde, aber man lernt damit ganz gut umzugehen.
Und da ich keine Lust habe immer zu zu sehen, wie andere leckere Pommes schlabbern mit nem Burger dabei habe ich mir überlegt, wie kannst du dir das so basteln das du sowas auch essen kannst. Folgende Dinge sind dabei rausgekommen:

“Burger meets Pommes”
Rindertatar/Rinderhack
Quark oder Hüttenkäse
Eisbergsalat
Tomate
Salatgurke
Kohlrabi
Gewürze

Die Kohlrabi schneide ich in Pommesähnliche Stifte, würze sie gut und gebe sie ohne Fett einfach in den Backofen.
Tadaaaa schon haben wir die (Kohlrabi-) Pommes.
Das Rinderhack forme ich in kleine Buletten bzw. Burgerpatties und brate sie mit ganz wenig Öl an.
Meinen Dip mache ich aus Quark, Wasser und frischen Kräutern.
Dann nehme ich ein großes Salatblatt lege dort mein Burgerpatti drauf, dann folgt Gurke- und Tomatenscheibe und ein kleiner Klecks Tomatenmark und dann wieder ein Salatblatt.
Den Dip esse ich als “Mayo” zu den “Pommes” und zapp zerapp habt ihr euer fettarmes “HappyMeal” :-D

Guten Appetit.

Und wer ein Ketchupfan ist, kann den natürlich auch selber machen.

1 Dose geschälte Tomaten (240g Abtropfgewicht)
2 El Tomatenmark
2 Knoblauchzehen
1 El Essig
1 kl. Zwiebel
Ingwer (1 cm dicke Scheibe)
Messerspitze gemahlene Nelken
1 Tl. Stevia
Salz, Pfeffer
optional: Chillischoten, Chillipulver, Chilliflocken
Und zack damit in den Kühlschrank!

“Döner macht schöner”
Und dieser meint es ehrlich… ;-)

Rohkost nach Belieben
Eier
Olivenöl
Gewürze und Kräuter
Frischkäse 0,3 %
Magerquark
Knoblauch

Für die Füllung Rohkost und Quark-Dip á la Tzatziki nach Geschmack und Wunsch vorbereiten.
Petersilie hacken und untermischen. Olivenöl zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und beiseitestellen.
Für das Cloud Bread Backofen auf 150 °C Umluft vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.
Eier trennen und Eiweiß sehr steif schlagen. 3 Eigelbe mit einem Schneebesen aufschlagen und mit Frischkäse und Salz verrühren.
Frischkäse-Masse und Eiweiß vorsichtig unterheben.
Teig auf Backblechen zu insgesamt 4 flachen, runden Fladen ausstreichen.
Im heißen Ofen ca. 20 Minuten gold-braun backen und auskühlen lassen.
Wenden, Backpapier vorsichtig abziehen und Brot beiseitestellen.
Und jetzt kommt der tolle Teil: “Ich packe meinen Döner….” Packt euch rein, was ihr rein haben wollt.
Ob mit Fleisch (vorher in der Pfanne anbraten) oder Vegetarisch – ein klacks vom umwerfenden Quark Dip drauf und los gehts.

“Pizza óle”
Blumenkohl
Quark
Rohkost

Für einen tollen Pizzateig braucht ihr nur Quark und den wundervollen Blumenkohl.
Quark und Blumenkohl für den Teig zerkleinern & untermengen und auf ein Backbleck verteilen und kurz vorbacken.
Nach Herzenslust (natürlich ohne Käse oder vielleicht ein wenig Harzer Käse) belegen und für weitere paar MInuten in den Backofen und fertig is die Pizza.
Schneller wie jeder Lieferservice. ;-)

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.