Home Forum Erfahrungen während der Sanguinum-Kur Erste Woche vorbei – total gefrustet

Dieses Thema enthält 14 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von mg2325 mg2325 vor 9 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)

Beiträge zum Thema: Erste Woche vorbei – total gefrustet
#1091

Hallo leute,

wer ist denn eigentlich noch aktiv am abnehmen dabei? Und wer kann so allgemein ueber seine Erfahrungen ueber die Abnahme berichten.
Ich habe in 11 Tagen 3,1kg geschafft denke das dass super ist.

Was meint Ihr?????

ET

Eine Antwort von euch waere nett.

#1090

huhu,

was sagt denn deine hp dazu???

ich habe nun 2,7kilo abgenommen in einer woche. ich hoffe natürlich, dass es so weitergeht…denn zuviel geld habe ich auch nicht. ich habe mich auch für 8 wochen entschieden und dann gehts in urlaub. es heisst, dass ich 10-14kilo abnehmen werde. ich bin gespannt.

wie hast du denn am anfang abgenommen?? eher schnell und dann irgendwann stillstand??

#1089

Hallo alle zusammen,

also, bei mir scheint es nicht wirklich zu funktionieren… Habe nun acht Wochen Kur hinter mir und es sind erst sechs Kilo runter. Das ist zu wenig, vorallem, wenn man den Versprechen der Kur glaubt. Meine Blutwerte sind in Ordnung, ich trinke genug, ich halte mich an den Plan, ich bekomme drei Spritzen in der Woche. Diese Woche pausiere ich, weil ich gefrustet bin – d. h. natürlich nicht, dass ich jetzt schlemmen werde ohne Ende, ich halte mich an den Essensplan, hole mir bloß keine Spritze ab und weil ich meinen Geldbeutel etwas schonen muss. Acht Wochen Kur sind schon sehr teuer, ich weiß dann eh noch nicht, ob ich überhaupt weitermachen soll. Habe mir das doch anders vorgestellt :(

#1088

man sagt doch 1-1,5kg pro woche ist doch am anfang okay…oder nicht!!

schau mal dann hast du in 4 wochen 4-6kg weg…ich finds cool.

durchhalten!!!

schreib mal, wie es im moment bei dir ist..bin neugierig

#1087

Hallo mg2325,

HALTE DURCH!

Habe am 04.02.09 mit der Kur begonnen und (ganz aktuelles Ergebnis von vor 2 Stunden) bisher 19 kg abgenommen.
Allerdings hatte ich bis heute keinerlei Probleme wie Kopfschmerzen, etc.. Habe noch nie so einfach abgenommen.
Meine Ärztin hat mir von Anfang an die Derivatio-Tabletten verschrieben.
Ok, der Tee ist nicht so mein Ding. Aber wenn das alles ist, stehe ich das durch. Habe bisher tapfer jeden Morgen eine gr. Tasse getrunken (man gewöhnt sich dran). Muss mich schon nicht mehr ganz so doll schütteln :-)).

Kann nur allen anderen Mut machen und sagen: Es funktioniert!!!

Drückt mir mal die Daumen das es so weitergeht. Muss nämlich noch jede Menge abnehmen (Adipositas magna).

LG,

Katja

#1086

Mir fällt gerade noch etwas ein. Mir ging es am Anfang auch nicht so prickelnd. Meine HP dann hat mir Derivatio-Tabletten verschrieben. Die helfen dem Körper beim Abtransport der Giftstoffe. Vielleicht helfen die Euch auch. Fragt mein Eure HPs.

UND NICHT VERGESSEN: VIEEEEEEEL TRINKEN!!!!!!!

Viele Grüße
Eure
Sushi :mrgreen:

#1085

Hallo :D

Hast Du die Blutwerte schon erhalten?

Gruß
Sushi :mrgreen:

#1084

Hallo,

so, die vier Wochen sind vorbei und ich habe insgesamt 4,2 kg abgenommen. Das ist mir natürlich zu wenig, also wird die Kur um weitere vier Wochen verlängert.

Bitte Daumen drücken!!!!!

Liebe Grüße

#1083

hallo mg,

ich bin der Meinung, dass Du super zufrieden sein kannst mit einer Abnahme von fast 4 Kg in der Zeit. Ich habe auch einen sehr langsamen Stoffwechsel und bei mir hat es gedauert, bis ich erst ein kg die Woche weg hatte. Jemand, der vorher viel gegessen hat, der nimmt bei dieser Diät natürlich super rasant ab, dann ist leider die Messlatte sehr hoch für uns andere. Ich habe vorher auch nicht viel gegessen und nichts abgenommen, da ist ein kg die Woche schon klasse.
Sport habe ich nicht sooo vie gemacht, einmal die Woche Wassergymnastik und einmal die Woche tanzen.
Gruß Greta

#1082

Hallo,

es läuft nicht wirklich gut. Ich weiß leider nicht warum. Freitag sind die vier Wochen um, gestern hatte ich mal gerade 3,9 kg weniger. Das frustet doch schon sehr. Mir wurde jetzt erstmal Blut abgenommen, um die Schilddrüsenwerte zu überprüfen. Meine AP ist nicht wirklich begeistert vom Ergebnis. Ich halte mich eigentlich an den Essensplan und trinke genug. Sport mache ich z. Z. leider nicht, da ich zwei kleine Kinder habe und sie im Moment nicht unterbringen kann.

Naja, morgen muss ich nochmal hin, die Blutwerte sind dann hoffenlich da und ich hoffe, dass ich die 4-kg-Marke geknackt habe.

Ich berichte dann morgen.

Herzliche Grüße

#1081

Hallöchen mg,

wollte mal fragen wie es dir geht…also ich kenne diesen Frust. Ich habe mit der Kur Mitte Januar angefangen und habe in den ersten drei Wochen auch 4 kg abgenommen..das fand ich toll. Nun ist es so das ich mich auch aufgerafft habe dreimal die Woche Aerobickurse bzw. Step mit Gewichten usw. zu machen.

Das Ergebnis ist das das Gewicht auf der normalen Waage steht und auf der speziellen Waage sieht man halt das das Fett runter geht jedoch Muskeln mehr werden..es waren mittlerweile wohl schon 2 kg Muskeln. Die sind ja auch bekanntlich schwerer als Fett. Trotzdem frustet es mich..ICH WILL JA LEICHTER WERDEN. Hunger…na ja, wenn ich meine Mahlzeiten so esse geht es eigentlich. Aber mir fehlen die Varianten für ein schnelles und einfaches Mittagessen.Was ißt du denn so??? Und wie läuft die Kur???

#1080

Hallo,

meine zweite Woche ist morgen vorbei. Ich bin mal gespannt, ob und was sich da getan hat.

Den Tee finde ich gar nicht so schlimm, Kopfschmerzen hatte ich in der ersten Woche auch ganz tüchtig, ist jetzt aber besser. Mich plagt allerdings ein anderes Problem: HUNGER….. Irgendwie hab ich ständig hunger. Das ist furchtbar!!!! Ich hoffe, das geht bald vorbei.

Werde morgen nach dem Termin berichten. Allen anderen: durchhalten…..

LG

#1079

Ich habe schon mal Stevia probiert, der Geschmack ist aber nichts für mich, ist so lakritzig…da bleibe ich lieber bei Süßstoff. Ich weiß, manche sagen, der sei ungesund, tatsächlich ist das aber nicht bewiesen, da gibt es zwei Lager mit Meinungen dazu.

Motivationsschub? Ich bin immer müde…

#1078

Hallöchen !

Habe letzte Woche Montag mit meiner Kur angefangen und bin mir noch nicht ganz einig, was ich von der ganzen Sache halten soll. Habe zwar in der ersten Woche 1,9kg abgenommen, konnte allerdings vor Kopfschmerzen ab Dienstag kaum noch geradeaus schauen. Das Ganze ist dann am Wochenende noch in Migräne umgeschlagen, nachdem ich so ein dolles Homöopathisches Migränemedikament von meiner HP am Freitagabend bekommen hatte . Nicht witzig !! Diese Woche geht es vom Kopf her etwas besser,aber ich könnte immernoch ewig schlafen…..
Also der große Energie- und Motivationsschub ist bis jetzt noch nicht gekommen, aber ich hoffe noch. Ist vielleicht auch nicht die optimale Diät für mich, da ich nie so der große Gemüseesser war (und wenn dann am besten ertränkt in irgendeiner Soße oder mit Käse überbacken – was ja zur Zeit garnicht geht). Also mehr Obst und weniger Gemüse würde mir mehr entgegenkommen, aber mein Mann hat damit jetzt angefangen und da habe ich mir gedacht,wenn ich schon extra kochen muß, dann hänge ich mich da gleich dran. Was ja gar nicht geht ist dieseer furchtbare Tee, oder ?! Aber ich schlage mich durch und habe Hoffnung, daß ich mich essenstechnisch noch umgewöhnen kann und Geschmack daran finde.

Gruß,

Polly

P.S. Hat mal jemand Stevia probiert ?

#1077

Hallo “mg”,

keine Sorge, Sie haben ja gerade erst angefangen.
Ich lese gar nicht, dass Sie Hunger oder Gereiztheit verspüren – das ist doch schon einmal bestens! Willkommen bei der Sanguinum-Kur.

Dann lese ich, dass Sie bereits 1 kg abgenommen haben. Auch dazu herzlichen Glückwunsch!

Nächster Punkt: Das Gewicht ist also stehen geblieben. Als “Profis” schauen Sie und wir uns natürlich nicht einfach das Gewicht an, sondern ob Sie Fettmasse verloren haben (Achtung: Bei gleichzeitigem Wasserverlust muß dieser noch bei der Fettmasse abgezogen werden wegen der Bio-Impedanzmessung – Ihr Sanguinumpartner wird wissen, was gemeint ist).

Nun sieht alles wahrscheinlich schon GANZ anders aus.
Ganz wichtig ist auch zu wissen, dass der Körper keine Maschine ist, in die man Start- und Zielgewicht einprogrammiert und die in absolut gleichmäßigen Schritten verläuft. Das gibt es nicht. Die Gewichtskurve gleicht eher einem Börsenkurs mit ordentlichen Schwankungen und auch Talsohlen. Entscheidend ist die Richtung und der Durchschnitt. Und natürlich, dass Sie wirklich Fettmasse verlieren. Genau deshalb sind Sie ja so oft zum Wiegen und Besprechen in der Praxis.

Und selbst wenn Sie etwas falsch machen (kann ja immer mal sein!) – zum Glück sind Sie nicht alleine, sondern Sie füllen ja gewissenhaft das Ernährungsprotokoll aus und besprechen das dann mit Ihrem Therapeuten. Das machen Sie ruhig öfter einmal, man kann viel lernen!

Und zu allerletzt noch die Anmerkung: Wenn Sie wirklich alles richtig machen und keine Sünden dazwischengeschummelt haben – und dann unter dem Schnitt liegen – dann bekommen Sie auch kostenlos Behandlungen angehängt, damit Sie das Ziel erreichen.

Also: Zum frühen Abbrechen gibt es ÜBERHAUPT KEINEN Grund! Und teurer wird die Kur auch nicht, wenn Sie etwas länger brauchen und alles richtig gemacht haben. Also einfach: Weitermachen, im Dialog mit Ihrem Betreuer bleiben – und dann lesen wir hoffentlich von Ihnen bald weitere Neuigkeiten!

VIEL ERFOLG!

Nikolaj Lange

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.