Home Forum Abnehm-Tagebücher Das ist keine Cellulité, das sind Grübchen vom Lachen

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von Jenny1610 Jenny1610 vor 1 Jahr, 4 Monate.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Beiträge zum Thema: Das ist keine Cellulité, das sind Grübchen vom Lachen
#25023

Woche 2 erfolgreich gestartet!
Woche 1 -3,4 kg

Dieser Moment wenn deine Freunde dich fragen wie es mit der Diät so läuft und du genüsslich als Antwort in ne Bratwurst beißt… So lief es bisher immer in den Versuchen einen Baywatch Revival Body zu bekommen. Naja da werde ich niemals hinkommen, aber ich muss sagen, Sanguinum lässt mich auf die Frage meine Freunde nicht mehr mit einer Bratwurst in der Hand antworten, sondern mit einem fetten Grinsen im Gesicht “SUPER läufts!”.
Anfangs war ich etwas skeptisch und hab gedacht “Hörste dir das halt mal an….”. Und Peng ich war begeistert, es klang für mich alles plausibel und irgendwie sinnvoll und leicht. Ja ich weiß, dummer Gedanke, der meint es wäre leicht die Hälfte seines Körpergewichts zu verlieren aber ich spreche von genau diesem Moment, diesem Jetzt und jetzt gerade fühlt sich alles leicht(er) an. ;-)
In meinem Leben war ich immer die Wuchtbrumme unter den ganzen Schnicksen in meinem Freundeskreis, aber es hat weder mich noch die anderen gestört. Aber dann ging es vor zwei Jahren los: Mein Papa (Koch, guter Esser, usw.) Schlaganfall, Blutdruck, Zucker, ….. Peng von jetzt auf gleich klopft der Tod an die Tür und du knallst vor lauter Schreck die Türe wieder zur. Gott sei Dank hat es geklappt, und er kam nie wieder! Mein Paps hat nicht sein Leben auch nicht seinen Beruf aber seine Einstellung umgestellt und das hat mich fasziniert. Keine Zigarette mehr angefasst, keine Süßigkeiten mehr genascht und irgendwie ein entspannterer Mensch geworden. Dann der nächste Knall, mein Bruder kippt um, Blutdruck zu hoch – ab zum Doc und die wunderbaren kleinen Pillchen dafür bekommen. Mensch der is Anfang 30 das kann doch nicht sein. Der nächste Knall lies nicht lang auf sich warten mein Stiefpapa, meine Mama, alle fingen an “in die Jahre zu kommen” und irgendwie kleine Blutdruck und Zuckerleiden zu bekommen. Alles noch im “gesunden” Maße aber irgendwie erschreckend. Erschreckend zum einen, weil ich meinen Gedanken verwerfen musste das meine Eltern unkaputtbar sind und ewig da sein werden – nein auch die werden Eltern, auch wenn sie noch verdammt jung sind im Gegensatz zu anderen. Und zum einen der Gedanke, dass ich den ganzen Mist auch bekomme, wenn ich nicht langsam anfange meinen dicken Pöppes und die “Wampe” in den Griff zu kriegen.
Also auf gehts in ein neues Leben, in ein neues Gefühl, in einen neuen Körper.
Ich bin schon immer gerne gereist – aber das wird mit Abstand die längste, spannenste und erfolgreichste Reise die ich angetreten habe – so viel steht fest. Danke Sanguinum. Guten Appetit. ;-)

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.