Was hat es mit der “Bereinigung der Körperdaten” in “Mein Ziel” auf sich?

Ihr habt bestimmt schon gemerkt und ggf. auch mit dem Sanguinum-Partner besprochen, warum manchmal z.B. mehr Fett angezeigt wird und die Muskeln angeblich weniger geworden sein sollten, wenn das Wasser gesunken ist.

Das liegt an Folgendem: Die Bioimpedanzanalysewaagen können den Anteil von Muskeln und Fett anhand des gemessenen elektrischen Widerstands nur schätzen.

Der Widerstand hängt vom Wassergehalt des Körpers ab: Da Muskeln zu ca. 70-80% aus Wasser bestehen und Fett zu unter 10%, interpretieren die meisten Waage einen gemessenen Wasserverlust als Muskelverlust und damit gleichzeitig als Fettzunahme (Fettmasse+Fettfreie Messe = Körpergewicht). Es ist jedoch natürlich nicht in Wirklichkeit geschehen, dass man bei 1kg Wasserverlust auch knapp 1kg Muskeln verloren hat und knapp 1kg Fett zugenommen hat.

Diese Anzeige liegt also rein an der Mess- und Schätzweise der Waagen und daher hat das MySanguinum die Funktion, die Wasserschwankungen bei den Werten „Fettmasse“ und „fettfreie Masse“ zu korrigieren. So könnt Ihr sehen, wie viel Fettmasse (und ggf. Muskelmasse) Ihr wirklich verloren haben. Diese Funktion „Bereinigung der Wasserschwankungen“ könnt Ihr oben rechts im Menü unter „Mein Profil -> Profil -> bearbeiten -> Mein Ziel“ an- und ausschalten.

Click to access the login or register cheese Do NOT follow this link or you will be banned from the site!